TSV Cornau von 1924 e.V.

A K T U E L L E S




STARKES TRAINING IN GRÜN-WEISS!

CAMPontour: WERDER Fußballschule zu Gast beim TSV Cornau und der JSG Aschen/Drebber.

 

Die WERDER Fußballschule sagt: Moin!

 

Der TSV Cornau (mit der JSG Aschen/Drebber) begrüßen vom 10.09.2021 bis 12.09.2021 die WERDER Fußballschule und ermöglichen nicht nur vereinsinternen Kindern ein tolles Fußball-Erlebnis ganz nach dem Motto „starkes Training in grün-weiß!“. Bereits in 2018 und 2020 wurde beim TSV Drebber, ein Partnerverein des TSV Cornau, ein Jugendcamp gemeinsam mit Hannover 96 erfolgreich durchgeführt. Nun ist erneut Zeit zum Kicken in der Gemeinde Drebber, dieses mal mit dem SV Werder Bremen. Lizensierte Trainer:innen des SV Werder Bremen stellen für Kids im Alter von sechs – 13 Jahren ein umfangreiches sowie abwechslungsreiches Programm zusammen. Zudem erhalten alle Teilnehmer:innen ein grün-weißes Starterpaket mit Trikot, Hose und Stutzen der WERDER Fußballschule. Natürlich ist auch für kindgerechte Verpflegung gesorgt. Neben vier abwechslungs- und lehrreichen Trainingseinheiten und dem großen CAMPturnier steht zusätzlich im Rahmenprogramm: das beliebte CAMPabzeichen. In verschiedenen Übungen können die Spieler:innen ihre fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich untereinander messen. Zudem stellt das WERDER CAMPquiz das grün-weiße Wissen der Kids auf die Probe und bietet den größten Fans die Möglichkeit tolle Preise zu gewinnen. Zum Abschluss werden alle Kids beim großen CAMPturnier ihre neu erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Bei dieser Veranstaltung kommt trotz Einhaltung eines Hygienekonzeptes der Spaß natürlich nicht zu kurz. Die WERDER Fußballschule und der TSV Cornau sowie die JSG Aschen/Drebber freuen sich auf das gemeinsame CAMPontour und werden allen Kindern trotz der aktuellen Umstände ein unvergessliches und tolles Fußball-Wochenende ermöglichen.

 

Falls auch Dein Interesse geweckt ist, melde Dich jetzt unter www.werder-fussballschule.de an und gib Dir den Kick!




P R E S S E



Diepholzer Kreisblatt, 14.02.2020
Diepholzer Kreisblatt, 14.02.2020